Ladislaus Eduard (László Ede) Almásy (* 22. August 1895 in Bernstein (Burgenland), damals Königreich Ungarn, Österreich-Ungarn; gestorben 22. März 1951 in Salzburg, Österreich) war Entdecker, Saharaforscher, Pilot, Automobilpionier und auf deutscher Seite tätiger Abwehroffizier während des Zweiten Weltkrieges. Dank zahlreicher Expeditionen in Wüstenregionen sowie Geschäftsreisen nach Ägypten wurde er zu einem Kenner der östlichen Sahara. Als Offizier der Wehrmacht in der Division Brandenburg schleuste er im Auftrag der deutschen Abwehr unter anderem Spione durch die Wüste nach Ägypten.

Im Roman "Der englische Patient" von Michael Ondaatje ist seine Vita die Vorlage des Titelhelden; die dort beschriebene Geschichte hat jedoch nur entfernt mit Almásy zu tun. Die im Buch beschriebene (und vor allem in der Verfilmung zentral thematisierte) Affäre mit Katherine Clifton entbehrt jeglicher Grundlage, da Almásy homosexuell war. Auch stirbt er im Roman in der italienischen Toskana an den Folgen eines Flugzeugabsturzes.

Der auf dem Roman basierende, 1996 fertiggestellte Film Der englische Patient erwies sich als überaus erfolgreich und wurde vielfach ausgezeichnet. Laszlo Almásy wird im Film von Ralph Fiennes gespielt.

Im Jahr 1959 drehte Wolfgang Schleif den Kinofilm Rommel ruft Kairo. Der Film befasst sich mit der "Operation Salaam". Almásy wird in dem Film von Peter van Eyck verkörpert.

Text: Wikipedia.