Die Burg Schlaining befindet sich am Rochusplatz 1 in Stadtschlaining und ist denkmalgeschützt (ObjektID: 8554). Die Burg wurde 1271 als castrum Zloynuk in einer Urkunde von Ottokar Přemysl erstmals erwähnt. Zu dieser Zeit war sie im Besitz der Güssinger Grafen und ging im 15. Jahrhundert ins Eigentum von Andreas Baumkircher über. Mitte des 16. Jahrhunderts kam sie in den Besitz der Familie Batthyány. Seit 1980 gehört die Burg dem Land Burgenland und ist Sitz des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK).

Stadtschlaining, Burg Schlaining mit Mauer und GrabenStadtschlaining, Burg Schlaining mit Mauer und Graben

Viel Freude auf unserer Seite wünschen Silvia und Günter Nikles.