Der Schindergraben (Schintergraben) befindet sich in Güssing, hat seinen Ursprung bei der Punitzer Straße, fließt die Punitzer Straße entlang, quert den Mühlengrund und die Bahnhofstraße und mündet nahe der Stadtfeuerwehr Güssing (Weidengasse) linksufrig in die Strem. Im Zuge des Hochwasserschutzes wurde der Zufluss zur Strem weiter flussabwärts verlegt.

Neben der schattigen Nordseite des Güssinger Schloßberges und des Tobajer Kogels findet sich auch hier die Lappige Igelgurke.

Der Schindergraben (ganz rechts im Bild) bei der Einmündung in den Strembach (Brücke B 57).
Güssing, SchindergrabenGüssing, Schindergraben